Schweiz:

Ansprechpartner für erwachsene Patienten:

  • Prof. Dr. med. Hans Jörg Häuselmann
  • Zentrum für Rheuma- und Knochenerkrankungen
  • Bellariastrasse 38
  • CH-8038 Zürich
  • http://www.rheumazentrum.ch/

 

  • Dr. med. Marius Kränzlin
  • Facharzt FMH für Innere Medizin & Endokrinologie
  • Missionstrasse 24
  • CH-4055 Basel
  • marius.kraenzlin at unibas.ch


Ansprechpartner für Kinder:

  • Prof. Dr. med. Andrea Superti-Furga
  • Division Pediatrie Moleculaire
  • Rue du Bugnon 46
  • CH-1011 Lausanne
  • asuperti at chuv.unil.ch

Würzburg:

Ansprechpartner für betroffene Kinder:

  • Dr. med. Christine Hofmann
  • Universitäts-Kinderklinik Würzburg
  • Josef-Schneider-Straße 2; 97080 Würzburg
  • Tel: 0931-201 27728
  • E-Mail: Beck_C at kinderklinik.uni-wuerzburg.de


Ansprechpartner fürerwachsene Patienten:

  • Prof. Dr. Franz Jakob
  • Lehrstuhl für klinische und experimentelle Osteologie
  • Brettreichstraße 11; 97074 Würzburg
  • Tel: 0931-803 1580

 

Ansprechpartner bei Zahnproblemen:

  • Prof. Dr. med. dent. Ulrich Schlagenhauf
  • Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie
  • Pleicherwall 2; 97070 Würzburg
  • Tel: 0931-201 72630

 

Berlin:

Ansprechpartner für betroffene Kinder:

    • Prof. Dr. med. Hermann J. Girschick
    • Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
    • Klinikum im Friedrichshain
    • Landsberger Allee 49
    • 10249 Berlin
    • Tel. Sekretariat: 030-130 23 1572
    • Hermann.Girschick at vivantes.de

     

    • PD Dr. med. Georg Schwabe
    • Otto-Heubner-Zentrum der Charité
    • Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin
    • Tel: 030-450 666 525
    • georg.schwabe at charite.de

     

      • Dr. med. dent. Christian Finke
      • Abteilung Kinderzahnmedizin
      • Charité Berlin
      • Tel: 030-450 562 550
      • christian.finke at charite.de

       

      Hamburg:

      Ansprechpartner am Universitätsklinikum Epperndorf, Hamburg:

      • Prof. Dr. med. Amling und Dr. med. Barvencik
      • Institut für Osteologie und Biomechanik (IOBM)
      • Lottestraße 59
      • 22529 Hamburg
      • Tel: 040-7410-56362
      • E-Mail: osteologie at uke.de

       

      Genetische Analyse:

      Eine genaue Analyse der Gendefekte, die die HPP auslösen kann an folgenden Instituten durchgeführt werden:

      • PD Dr. Erdmute Kunstmann
      • Institut für Humangenetik
      • Universität Würzburg
      • Theodor-Boveri-Weg 11
      • 97074 Würzburg
      • Tel: 0931-3184435
      • kunstmann(at)biozentrum.uni-wuerzburg.de
      • Einsendeschein Genetik Würzburg

      • Institut für Humangenetik
      • Universitätsklinikum Kiel
      • Schwanenweg 24
      • 24105 Kiel
      • Tel: 0431-597 1778
      • Für Ärzt/innen: hier der
        Einsendeschein unilabor kiel

       

      sowie in Frankreich bei Dr. Etienne Mornet

      • Laboratoire SESEP
      • Centre Hospitalier de Versailles
      • Batiment EFS, 2 rue Jean-Louis Forain
      • 78150 Le Chesnay, Frankreich
      • Tel: 0033-1 39 63 80 13
      • Für Ärzt/innen: hier das notwendige
        formular sesep
      • Bitte die inzwischen geänderte Anschrift beachten! (siehe oben)

      Testverfahren zur Identifikation dominant-negativer Mutationen sind sowohl in Frankreich als auch in Würzburg etabliert.