Alexion kauft Enobia

Einen Tag vor der offiziellen Bekanntgabe wurden wir darüber informiert, dass Enobia Pharma, das kanadische Pharmaunternehmen, das die Enzymersatztherapie gegen die HPP entwickelt hat, an eine amerikanische Firma verkauft werden würde. Diese Übernahme kam für uns ziemlich überraschend, da die Therapie sich noch in der klinischen Studienphase befindet. Trotzdem waren wir in der Lage, auch zum neuen Eigentümer, Alexion Pharmaceuticals, recht schnell einen guten Kontakt zu entwickeln – insbesondere, da auch einige unserer früheren Kontaktpersonen mit übernommen wurden. Alexion ist ein deutlich größeres Unternehmen als Enobia und hat sich auf Therapien für seltene Erkrankungen spezialisiert.

Erneute Spende vom Weihnachtsdörfle

Am 24. Dezember erreichte uns noch eine besonders erfreuliche Meldung: Die OrganisatorInnen des „Ochsenberger Weihnachtsdörfle“, die bereits 2009 eine großzügige Spende an unseren Schatzmeister Günther Schneider übergeben hatten, teilten uns mit, dass sie uns aus dem Erlös des Weihnachtsdörfle 2011 eine weitere Spende in Höhe von 1500,- Euro zugedacht hätten. Quasi als „kleines Weihnachtsgeschenk“. Wir waren von dieser unerwarteten Geste sehr gerührt und dankbar. Sind es doch vor allem solche privaten Initiativen, die uns unsere Arbeit im Sinne der von HPP betroffenen Familien und Patienten überhaupt erst ermöglichen. Vielen Dank also nochmals an Frau Hoffmann und alle anderen Organisatoren und Helfer in Ochsenberg!

Adventsmarkt in Sennfeld

Am 26. und 27.11. fand auf dem Anwesen der Familie Ute und Joachim Wüst parallel zum Sennfelder Adventsmarkt ein kleiner Benefiz-Hofflohmarkt zugunsten des Patientenverbands HPP Deutschland e.V. statt, dessen Vorsitzender ebenfalls in Sennfeld ansässig ist. Dank der Beteiligung zahlreicher hilfsbereiter Helfer (Fam. Jürgen Beck,  Fam. Joachim Wüst, Fam. Manfred Wüst, Fam. Monika und Roland Kümpel, Fam. Tanja und Stefan Pfister, Erika Reppert, Magdalena Schneider, Udo Heilmann, Fam. Brandt-Marshall, Fam. Götz, Barbara Beppler und viele weitere unbekannte Spender) sowie der ebenfalls sehr großzügigen Kundschaft konnte ein Gewinn von 600,00 € erzielt werden.

Weiterlesen: Adventsmarkt in Sennfeld

Artikel im Fachmagazin

Nachdem im Sommer bereits ein Interview mit Gerald Brandt in der Fachzeitschrift „Osteoporose und Rheuma aktuell" erschienen war, griff Chefredakteur Dr. Christian Günther in der letzten Ausgabe des Jahres das Thema erneut auf und veröffentlichte einen sehr ausführlichen Artikel zur Hypophosphatasie, den Dr. Lothar Seefried (Würzburg) und Gerald Brandt gemeinsam erstellt hatten. „Osteoporose und Rheuma aktuell" ist ein Fachmagazin, das sich an Osteologen und Rheumatologen richtet, deshalb ist diese Veröffentlichung eine wichtige Hilfe, um die HPP in diesen Fachkreisen bekannter zu machen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Dr. Günther und dem mdm Verlag für diese Möglichkeit.

Link: http://issuu.com/mdm_verlag/docs/rheuma_2011-06_kurz

Europäisches Expertentreffen in Brüssel

Auf Einladung der Fa. Enobia fand Ende November 2011 ein europäisches Expertentreffen zum Thema Hypophosphatasie statt. Eingeladen waren neben Ärzten und Forschern aus Frankreich, Italien, der Schweiz und Deutschland auch Repräsentanten der drei westlichen Patientenorganisationen (Frankreich, Deutschland USA). Zudem war Prof. José Luis Millan aus Kalifornien anwesend, einer der führenden HPP-Forscher in den USA.

Weiterlesen: Europäisches Expertentreffen in Brüssel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen